Ratgeberversand.de

Schlafapnoe

Schnarchen & Schlafapnoe ...lästige Störung oder ernste Krankheit (Bundesverband Schlafapnoe Deutschland (BSD) e. V.)

Mehrere Atemstillstände während der Nacht sind durchaus normal . Treten Atemstillstände mehr als zehnmal in einer Stunde auf und dauern diese änger als 10 Sekunden kann dies Gehirnfunktionen verändern, ein Schlafapnoe-Syndrom ist wahrschein-lich. Normalerweise registriert das Gehirn die Atempause und löst eine Weckreaktion (Arousal) aus die vor dem Ersticken bewahrt. Allerdings wird der Schlaf dadurch immer wieder gestört. Bluthoch-druck, Herzinsuffizienz, Herzrhythmusstörungen, Herzinfarkt und Schlaganfall könne Folgeerkrankungen sein.

Details

Gut schlafen. Besser leben. (Cephalon GmbH)

Eine Information für Patienten mit Schlaf-Apnoe

Details

Teaser Neukunde
© 2008 Ratgeberverband