Ratgeberversand.de

Prävention

Gesundheitsämter im Wandel - Abschlussbericht (2002) (Bundesministerium für Gesundheit (BMG))

Ziel der vorliegenden Studie ist die Darstellung und Einschätzung der AIDS- und STD-Angebote in Gesundheitsämtern in Deutschland vor dem Hintergrund der Implementation des Infektionsschutzgesetzes zum 1.1.2001. Umfang:100 Seiten

Details

Prävention in der Schule (Bundesministerium für Gesundheit (BMG))

München hat von 2001 bis 2003 ein Projekt zur Sekundärprävention eingerichtet: Inside @ School, dessen wissenschaftliche Begleitung vom Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung (damals noch BMG) und dem Bayrischen Sozialministerium gefördert wurde. Auf der Grundlage von Kooperationsvereinbarungen zwischen den Schulen und dem Träger betreuten sechs Suchtpräventionsfachkräfte über zwei Jahre je eine städtische Realschule bzw. ein Gymnasium und hatten den Auftrag, das System Schule als Externe für das Thema Sucht zu sensibilisieren und zu qualifizieren sowie gefährdete Kinder und Jugendliche möglichst früh zu erreichen und ihnen Hilfe anzubieten. Im Rahmen einer kontrollgruppengestützten Panelstudie konnten nach nur einem Jahr Untersuchungszeitraum signifikant positive Wirkungen der Projektarbeit nachgewiesen werden, z.B. auf das Konsumverhalten der SchülerInnen: eine im Vergleich mit den Kontrollschulen geringere Zunahme von Neu-RaucherInnen in den Interventionsschulen (IS), kein Anstieg des Alkoholkonsums in den IS im Untersuchungszeitraum und die niedrigsten Werte für Alkoholkonsum (überhaupt und hinsichtlich der Menge) und Trinkexzess(e) im letzten Jahr, eine geringe Nähe zu Haschisch. Darüber wiesen die Ergebnisse auf schultyp- und geschlechtsspezifische Unterschiede sowie auf Zusammenhänge von Konsumverhalten und Risiko- bzw. protektiven Faktoren hin. Schließlich zeigten sich positive Effekte für das Gesamtsystem Schule, wie z.B. die Abnahme klassischer Schulsanktionen wegen Konsumverhalten zugunsten sekundärpräventiver Maßnahmen.

Details

Rheumatische Erkrankungen Patientenratgeber "Ein Geschenk für's Gelenk" (HEXAL AG)

In dieser Broschüre erfahren Sie, wie sich rheumatische Erkrankungen lindern lassen. Auch möchten wir Sie mit diesem Ratgeber motivieren, Ihre Beschwerden möglichst umfassend anzugehen.

Details

Allergie: Alles was Sie über Kreuzallergie wissen sollten. (ratiopharm GmbH)

Was ist eine Kreuzallergie? Wie kann man sich schützen?

Details

Darmkrebs: Fragebogen zum Darmkrebsrisiko zum Downloaden und Ausdrucken! (ratiopharm GmbH)

Darmkrebs ist eine Erkrankung, die vererbt werden kann. Es ist die einzige Krebserkrankung, die sich nahezu hundertprozentig verhindern lässt. Nutzen Sie deshalb mit diesem Fragebogen die Chance, selbst herauszufinden, ob in Ihrer Familie ein erhöhtes Risiko für eine Darmkrebserkrankung vorliegt.

Details

Erkältung, nein Danke! Ein Ratgeber zum Thema Erkältung. (ratiopharm GmbH)

4 Vorwort 5 Erkältung oder Grippe – gibt es da Unterschiede? 6 Wie entsteht eigentlich eine Erkältung? 10 Vorbeugen ist besser als Flachliegen 12 Was tun bei ausgebrochener Erkältung? 13 Wie man Erkältungsbeschwerden lindern kann! 18 Notizen

Details

Der Rücken - Bewegen, stärken, schmerzfrei bleiben (Techniker Krankenkasse)

Die Broschüre macht deutlich, dass der Rücken Bewegung braucht, um kräftig und gesund zu bleiben. Es wird vermittelt, was man tun kann, um beweglicher zu werden und rückenfreundlicher zu leben und zu arbeiten. Daneben wird gezeigt, wie regelmäßige Bewegung und Sport in den Alltag eingebaut werden können. Außerdem lernen die Betroffenen, die Qualität ihrer Rückenschmerzen einzuschätzen und zu beurteilen, wie sie sich selbst helfen können und wann sie ärztlich behandelt werden müssen.

Details

Kindern den Rücken stärken (Techniker Krankenkasse)

Die Broschüre "Kindern den Rücken stärken" aus der Initiative "Rückhalt für Deutschland" beschreibt mit vielen Vorschlägen und Spielideen, was Eltern, Lehrer und Erzieher tun können, um die Lust an der Bewegung zu erhalten. Denn das ist die beste Grundlage dafür, dass die Kinder auch dann noch einen gesunden Rücken haben, wenn sie erwachsen sind.

Details

Vorsicht, jetzt komm ich! (Techniker Krankenkasse)

Mit dieser Broschüre wollen wir Ihnen Anregungen geben, mögliche Gefahrenquellen für Ihr Kind ausfindig zu machen. So können Sie Ihrem Kind unter kontrollierten Bedingungen gestatten, Erfahrungen zu machen, die keine Gefahr bedeuten. Das Kind lernt ohne Angst und ohne überbeschützt zu sein.

Details

Broschüre Venadoron (Weleda AG)

Alles, was Sie über müde Beine wissen sollten, verrät Ihnen die Broschüre über Venadoron. Dazu erhalten Sie viele Tipps und Übungen, damit Sie in Zukunft wieder leicht durch den Tag kommen.

Details

Crataegus comp. - Herz und Kreislauf natürlich wirksam stärken (Weleda AG)

Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems gehören bei uns zu den Volkskrankheiten. Wenn in den mittleren Lebensjahren die Herzleistung nachzulassen beginnt, können sich erste Herz-Kreislauf-Beschwerden einstellen. In unserer Broschüre finden Sie viele praktische Tipps, wie Sie Ihr Herz in dieser Lebensphase stärken können. Weißdorn spielt dabei eine wichtige Rolle.

Details

„Eine Chance mehr bei Prostatakrebs – die Krankheit ganzheitlich behandeln“ (Weleda AG)

Der Ratgebers soll das Wissen über die Erkrankung Prostatakrebs fördern sowie zu frühzeitiger und vor allem regelmäßiger Vorsorge zu motivieren. Weiterhin soll er ausführlich über das Vorsorgeangebot, über den Prostatakrebs selbst und dessen Behandlung – von der konventionellen Therapie bis zu den Möglichkeiten der anthroposophisch erweiterten Krebstherapie – informieren.

Details

Teaser Neukunde
© 2008 Ratgeberverband